Drucken

IG THL übt Pfählungsverletzung

Geschrieben von Florian Dürrbeck am .

Ausbildung Pfählungsverletzung nach Sturz vom Gerüst. So oder so ähnlich könnte die Alarmmeldung lauten... In einem Übungsszenario wurde am Samstag auf dem Gelände des Städtischen Bauhof geübt.

Pfählungsverletzungen sind keine alltäglichen Verletzungen, schon gar nicht unter Einbezug der Feuerwehr, um so wichtiger ist es jedoch, auch auf diese Art Einsatz vorbereitet zu sein.

Gerade die direkte Arbeit am Patienten macht eine gewisse Grundkenntnis im Sanitätswesen unabdingbar. So wurden vor Ort Traumaverletzungen aufgegriffen und die Abarbeitung der Schemata ABCDE und SAMPLER wiederholt.

Bei Fremdkörperverletzungen sind zwei Grundsätze unter jedem Umstand zu beachten:

  1. Der Fremdkörper darf keinesfalls entfernt werden
  2. Der Fremdkörper darf nicht im Körper bewegt werden

Nach einer theoretischen Wiederholung wurde das Erlernte anhand einer Einsatzübung umgesetzt.

Nach einer ausgiebigen Erkundung durch den Gruppenführer des HLF wurde ein Kamerad zur Betreuung der verunfallten Person abgestellt. Parallel dazu wurde die Unterbauung mittels Rettungsplattformen vorbereitet und umgesetzt. Nach dem sogenannten "einfrieren der Lage" wurde das Abtrennen des Fremdkörpers vom Zaun mit Hilfe der Säbelsäge vorbereitet.

Des Weiteren stünden der Feuerwehr noch weitere Werkzeuge zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem das hydraulische Schneidgerät, der Pedalschneider, das Plasmaschneidgerät und der Motor-Trennschleifer. Hier gilt es, die Vor - und Nachteile der Rettungsmittel mit Bedacht abzuwägen und zusätzlichen Schaden vom Opfer abzuwenden. In diesem Fall entschieden wir uns für die Säbelsäge. Hier werden zwar kurffristig leichte Vibrationen eingebracht, jedoch hält sich die Hitzeentwicklung in Grenzen und ein gezieltes Arbeiten am Patienten ist möglich. Nach der erfolgreichen Abtrennung des Fremdkörpers wurde die Person aus ihrer exponierten Lage mit dem Spinebord auf Erdgleiche gebracht und dem Rettungsdienst übergeben.



Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK