Drucken

Schwerer VU in Höchstadt/Aisch

Geschrieben von Gerhard Lorz am .

Verkehrsunfall Am 25.09.2010 wurde der Rüstzug der FF Höchstadt/Aisch zu einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen alarmiert.

Um 12:07 Uhr rückten die Einsatzkräfte in die Bahnhofstraße nach Höchstadt/Aisch aus. Ein 47-jähriger PKW-Fahrer war von Gremsdorf kommend mit seiner elfjährigen Tochter und der 39-jährigen Ehefrau in Richtung „Karpfenkreisel“ unterwegs. Auf der regennassen Fahrbahn kam der PKW ins Schlingern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dadurch kam es zum frontalen Zusammenstoß mit dem PKW eines 71-jährigen Mannes. An beiden Fahrzeugen entstand dabei Totalschaden.

Die Mannschaft des Höchstadter Rüstzuges musste sowohl die 39-jährige Beifahrerin als auch den 71-jährigen PKW-Lenker aus den Unfallfahrzeugen mittels hydraulischen Rettungsgeräten befreien. Dazu wurden jeweils die Unfallfahrzeuge unterbaut und die Türen entfernt. Die befreiten Personen wurden vor Ort notärztlich Versorgt und mit dem Rettungsdienst in die Chirurgie Erlangen gebracht.

Der 47-jährige PKW-Lenker und seine elfjährige Tochter wurden im Krankenhaus Höchstadt/Aisch ambulant behandelt. Nach den Aufräumungsarbeiten konnte die Unfallstelle der Polizei übergeben werden.


Eingesetzte Kräfte:
FF Höchstadt LF 16, RW 2
Rettungsdienst
Polizei
Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK