Drucken

Navi lenkte Fahrerin ab

Geschrieben von Gerhard Lorz am .

Verkehrsunfall Am 22.04.2012 um 12:07 Uhr wurde die FF Höchstadt/Aisch zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen auf die BAB A3 Hös-Ost Richtung Erlangen-West bei km 367,6 gerufen.

Bei Eintreffen der FF Höchstadt stand ein Ford Ka mit Totalschaden auf der rechten Fahrspur. Daneben lag ein total zerstörter PKW-Anhänger. Einige Meter weiter stand ein stark beschädigter Passat auf der Standspur.

Nach Angaben der Polizei wollte die Fahrerin des Kleinwagens ihr Navi programmieren und war deshalb kurz unaufmerksam. In der Folge rammte sie die Mittelleitplanke, wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert und krachte hier in einen rumänischen PKW mit Anhänger. Die Verursacherin wurde dabei verletzt und vom Rettungsdienst versorgt. Die Familie aus dem Passat blieb unverletzt.

Die FF Höchstadt sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab und reinigte die Fahrbahn. Nachdem die Fahrzeuge abgeschleppt waren konnte der Rüstzug wieder einrücken.


Eingesetzte Kräfte:
FF Höchstadt KdoW, TLF 16/25 mit ÖSA, RW 2, LF 16-TS mit VSA
Rettungsdienst
Polizei
Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK