Drucken

Pkw - Brand war heißer Reifen

Geschrieben von Gerhard Lorz am .

Unfall In den Morgenstunden am 16.09.2012 wurden die Feuerwehren aus Höchstadt und Etzelskirchen um 04:13 Uhr zu einem Pkw-Brand zwischen Saltendorf und Etzelskirchen gerufen.

Der eintreffende Löschzug fand aber nur einen großen Geländewagen im Straßengraben vor. Allerdings roch es stark nach verbranntem Gummi.

Die eingesetzten Feuerwehren mussten nicht eingreifen.

Vermutlich war der Fahrer mit seinem Fahrzeug beim Befahren einer starken Linkskurve zu schnell unterwegs und landete im Straßengraben. Beim Versuch des Fahrers das Fahrzeug wieder flott zu bekommen drehten die Räder längere Zeit durch und erhitzten sich. Die Melderin, die zufällig vorbei kam, deutete den Geruch als Fahrzeugbrand und meldete dies sofort der Integrierten Leitstelle Nürnberg.

Da die Polizei den unverletzten Fahrer zur Blutprobe brachte, sicherte das TLF 20/40 SL die Einsatzstelle ab bis das Fahrzeug abtransportiert wurde.


Eingesetzte Kräfte:  
FF Höchstadt KdoW, HLF 20/16, TLF 20/40 SL
FF Etzelskirchen TSF
Rettungsdienst  
Polizei  
Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK