Drucken

Unfall mit gefährlicher Ladung

Geschrieben von Gerhard Lorz am .

Unfall Kleintransporter aus England fuhr auf der Autobahn auf einen Lkw auf. Das Fahrzeug sollte nicht geöffnet werden wegen großer Hunde.

Am 18.05.2013 wurde die Feuerwehr Höchstadt um 1:37 Uhr zu einem Verkehrsunfall ohne eingeklemmte Person auf die Autobahn A3 gerufen. Die Einsatzstelle war zunächst unklar, da ein ausländischer Bürger den Unfall gemeldet hatte.

Der eintreffende Rüstzug fand einen Kleintransporter aus England auf der rechten Fahrspur stehend vor, der aus unbekannten Gründen auf einen Lkw aufgefahren war. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt und nicht eingeklemmt. Nach Angaben des Fahrers befanden sich mehrere große Hunde an Bord, das Fahrzeug sollte nicht geöffnet werden. Ein Hund lag tot neben dem Transporter.

Die Feuerwehr Höchstadt sicherte die Einsatzstelle bis zum Abtransport des Fahrzeuges ab und band ausgelaufene Betriebsstoffe.

Der Lkw wurde nur leicht beschädigt und konnte anschließend seine Fahrt fortsetzen.


Eingesetzte Kräfte:  
FF Höchstadt TLF 16/25 mit ÖSA, RW 2, LF 16-TS mit VSA
Rettungsdienst  
Polizei  
Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK