Drucken

Zu schnell die Ausfahrt genommen

Geschrieben von Gerhard Lorz am .

Unfall Beim Verlassen der Autobahn geriet ein Ford Focus ins Schleudern und prallte auf der Gegenfahrbahn in einen Volvo.

Am 27.05.2013 wurde die Feuerwehr Höchstadt um 8:46 Uhr zu einem Verkehrsunfall an die Autobahnausfahrt Höchstadt-Ost gerufen. Was zunächst wie ein Auffahrunfall aussah, stellte sich nach Zeugenaussagen dann aber anders dar. Demnach verließ der Fahrer eines Ford Focus, aus Richtung Würzburg kommend, bei Höchstadt-Ost die Autobahn A3. Dabei war er wahrscheinlich zu schnell unterwegs. Auf regennasser Straße drehte sich das Fahrzeug um 180° und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Der Ford kollidierte mit einem Volvo, der gerade auf die Autobahn auffahren wollte. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt, die Fahrer blieben unverletzt.

Die FF Höchstadt sicherte, gemeinsam mit der Polizei, die Einsatzstelle ab und band ausgelaufene Betriebsstoffe. Nachdem die Fahrzeuge abgeschleppt waren, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.


Eingesetzte Kräfte:  
FF Höchstadt KdoW, TLF 16/25 mit ÖSA
Polizei  
Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK