Drucken

Wohnmobil geht auf der B505 in Flammen auf

Geschrieben von Florian Dürrbeck am .

Brand Gestern Abend (21.10.2016) wurde die Feuerwehr Höchstadt auf die B505 zu einem Wohnmobilbrand alarmiert.

Während der Anfahrt zur Einsatzstelle war die Lage noch unklar, kurz vor Eintreffen am Einsatzort wurde von der Integrierten Leitstelle Nürnberg ein LKW im Vollbrand positiv bestätigt. Wie so oft lag die Wahrheit in der Mitte... Es brannte ein Wohnmobilaufbau auf einem LKW-Fahrgestell.

Der Fahrer vernahm während der Fahrt einen Knall und augenblicklich füllte sich die Fahrerkabine mit Rauch. Während er sich noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug entfernen konnte, wurde sein Reisemobil ein Raub der Flammen.

Die Feuerwehr Höchstadt baute mit Hilfe des Schnellangriffverteilers eine Wasserversorgung für den Erstangriff mit Schaum auf, während nachrückende Tanklöschfahrzeuge das HLF mit Wasser speisten. Der Löschangriff zeigte sehr schnell Wirkung. Nach eintreffenden der FF Adelsdorf am Einsatzort konnte eine effektive Brandbekämpfung von drei Seiten durchgeführt werden.

Aufgrund der Aussage des Eigners befand sich an Bord noch eine 11kg - Propangasflasche, die schnell lokalisiert und vom Brandherd entfernt wurde. Diese wurde mit Hilfe eines mobilen Werfers gekühlt.

Nachdem keine offenen Flammen mehr erkennbar waren, wurde das Fahrzeug auf kleinere Brandherde und heiße Stellen kontrolliert. Um diesen Brandherden Herr zu werden, entfernten die Einsatzkräfte mit der Rettungssäge Teile des Aufbaus und löschten nach.

Um die Wasserversorgung an der Einsatzstelle sicherzustellen, wurde mit dem TLF 20/40 SL und dem TLF 16/25 ein Pendelverkehr eingerichtet.

Unterstützt wurde die Feuerwehr Höchstadt beim Einsatz durch die Feuerwehren Röbersdorf, Steppach, Adelsdorf und Herzogenaurach. Ebenfalls zur Sicherheit vor Ort war das BRK mit dem Hintergrunddienst der Wache Höchstadt.


Eingesetzte Kräfte:  
FF Höchstadt KdoW, HLF 20/16, TLF 20/40 SL, TLF 16/25, RW 2, MzF mit Anhänger
FF Adelsdorf  
FF Herzogenaurach  
FF Steppach  
FF Röbersdorf  
Rettungsdienst  
Polizei  
Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK