Drucken

Brand im Neuhauser Wasserschloss

Geschrieben von Fränkischer Tag am .

Feuer Vermutlich hat eine eingeschaltete Heizdecke das Feuer im Schlafzimmer der Wohnung ausgelöst. Die Wohnungsinhaberin erlitt eine leichte Rauchvergiftung.

Am zweiten Weihnachtsfeiertags um 19.10 Uhr kam es in einer Wohnung des Neuhauser Schlosses zu einem Zimmerbrand. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Schlafzimmer teilweise in Flammen. Wie die Feuerwehr mitteilt, konnten sich zwei Bewohner rechtzeitig selbst in Sicherheit bringen. Die Wohnungsinhaberin zog sich jedoch eine leichte Rauchvergiftung zu. Eine Familie hatte bei der Rückkehr in ihre Wohnung starke Rauchentwicklung im Schlafzimmer bemerkt. Nachdem eigene Löschversuche scheiterten, wurde die Feuerwehr verständigt. Die Feuerwehren aus Aisch, Adelsdorf und Neuhaus hatten drei Trupps mit Atemschutz eingesetzt. Nach Beendigung der Löscharbeiten wurden zur Belüftung der Wohnung zwei Ventilatoren in Betrieb genommen. Um weitere Glutnester ausschließen zu können, öffneten die Feuerwehrleute Teile des Fußbodens. Mit der Wärmebildkamera der Höchstadter Feuerwehr suchten sie nach weiteren Glutnestern.

Schnee erschwerte den Einsatz

Der zwischenzeitlich eingetroffene Rettungsdienst versorgte die beiden Mieter. Ein zur Überbringung des Notarztes alarmierter Rettungshubschrauber konnte auf Grund der extremen Witterungsverhältnisse nicht anfliegen. Die Patienten wurden wenig später mittels Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Anfahrt zu dem im Jahre 1509 erbauten Wasserschloss gestaltete sich auch für die Feuerwehr auf Grund der schneebedeckten Fahrbahnen äußerst schwierig. Insgesamt waren 50 Feuerwehrleute im Einsatz. Eine Ausdehnung des Feuers auf das historische Gebäude konnte erfolgreich verhindert werden. Nach ersten Erkenntnissen ist der Brand vermutlich auf eine eingeschaltete Heizdecke zurückzuführen, heißt es im Bericht der Polizei. Der durch den Brand entstandene Schaden am Mobiliar sowie die Rußschäden im Wohnbereich wurden auf insgesamt etwa 20 000 Euro geschätzt.

Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK