Drucken

Nach Unfall mit Fahrrad mit Drehleiter gerettet

Geschrieben von POL-MFR am .

Unfall Heute Morgen (06.02.2012) musste ein 48-jähriger Mann nach einem Fahrradunfall in Etzelskirchen in Chirurgie nach Erlangen gebracht werden. Zur Bergung des Verletzten war die Drehleiter der FF Höchstadt im Einsatz.

Gegen 03.45 Uhr war der Radfahrer bei eisigen Temperaturen von unter minus 15 Grad auf dem Weg zur Arbeit, als er seinen Angaben zufolge An der Birkach von einem entgegenkommenden Fahrzeug geblendet wurde. Aufgrund der Sichtbehinderung prallte er schließlich gegen ein am Fahrbahnrand befindliches Geländer und stürzte kopfüber in die etwa 1,5 Meter tiefer liegende Birkach. Dort schlug er auf der hartgefrorenen Eisdecke mit dem Kopf auf. Glücklicherweise konnte er noch mit seinem Handy einen Notruf absetzen, so dass die Einsatzkräfte rasch an der Unfallörtlichkeit eintrafen. Neben dem ärztlichen Rettungsdienst war auch die Freiwillige Feuerwehr Höchstadt mit vor Ort, die zur Bergung des Verletzten ihre Drehleiter einsetzen musste.

Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK