Drucken

Scheune bleibt verschont

Geschrieben von Fränkischer Tag am .

Feuer Am Samstag wurden die Wehren aus Höchstadt, Sterpersdorf, Etzelskirchen und Gremsdorf zu einem Scheunenbrand nach Etzelskirchen gerufen. Ein Anwohner hatte ein Feuer auf einer Freifläche in der Nähe einer angrenzenden Scheune gemeldet. Allerdings handelte es sich hier um einen Kleinbrand, der mit Kleinlöschgeräten bekämpft werden konnte, teilt der Kreisfeuerwehrverband mit. Im Anschluss wurde die Scheune sicherheitshalber mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Die anrückenden Kräfte und der THW-Fachberater brauchten nicht einzugreifen. Ein Gebäudeschaden entstand nicht.

Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK