Drucken

Gasalarm in der Höchstadter Innenstadt

Geschrieben von Fränkischer Tag am .

Einsatz Ein Bagger hat in der Rothenburger Straße in Höchstadt eine Gasleitung beschädigt. Das Leck konnte aber zügig abgedichtet werden.

Der Erste Polizeihauptkommissar Jürgen Schmeißer erklärt: "Wir gehen erst einmal vom Schlimmsten aus!" Das war der Grund, warum gegen 10.30 Uhr, ununterbrochen Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und der Polizei durch die Innenstadt brausten. Gasalarm an der Baustelle Rothenburger Straße.

Bei Erdarbeiten hatte ein Bagger eine Erdgasleitung beschädigt. Da über den Schaden zunächst nichts bekannt war, wurde neben der Höchstadter Feuerwehr der Inspektionsdienst des Landkreises Erlangen-Höchstadt informiert und gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung in solch einem Fall der sogenannte Dekon-Zug aus Erlangen sowie die Feuerwehr der Stadt Herzogenaurach.

Glücklicherweise wurde dann recht schnell Entwarnung gegeben, da Mitarbeiter des Energieversorgungsunternehmens, die bereits während der Erdarbeiten vor Ort waren, sofort begannen, die Leitung abzudichten. Neben der Feuerwehr wurde vorsorglich der Rettungsdienst alarmiert. Die Feuerwehr führte Messungen an der Unglücksstelle durch. Da das Leck an der Gasleitung zügig abgedichtet wurde, bestand keine Explosionsgefahr.


Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK