Drucken

Sechs Verletzte und drei demolierte Autos

Geschrieben von Andreas Dorsch am .

Unfall Im Berufsverkehr stießen am Montagabend auf der B470 im Stadtgebiet von Höchstadt drei Autos ineinander.

Ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, sechs Verletzten und einem geschätzten Sachschaden von über 30.000 Euro ereignete sich am Montagabend auf der B470 noch im Stadtgebiet von Höchstadt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei wollte ein Richtung Gremsdorf fahrender Personenwagen in Höhe des Obi-Baumarktes nach rechts in die Böhmerwaldstraße einbiegen. Der Fahrer eines nachfolgenden Kombis versuchte im dichten Berufsverkehr, links an dem langsamer werdenden Vordermann vorbeizuziehen. Dabei streifte dieser Kombi eines Handwerksbetriebes recht massiv einen entgegenkommenden Personenwagen.

Ein weiteres, dahinter auch stadteinwärts fahrendes Auto mit Frankfurter Kennzeichen wurde ebenfalls noch in den Unfall verwickelt, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich auf der Böschung. Insgesamt wurden sechs Insassen aus verschiedenen Fahrzeugen verletzt. Die meisten von ihnen leicht, einige mussten aber nach einer Erstversorgung durch den Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften war die Höchstadter Feuerwehr vor Ort und regelte auch die Umleitung des Berufsverkehrs. Die B 470 musste vorübergehend komplett gesperrt werden.


Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK