Drucken

Küchenbrand in Höchstadter Wohnung

Geschrieben von Martin Kreklau am .

Feuer Die Feuerwehr wurde gestern zu einem Zimmerbrand im Schäfergraben in Höchstadt gerufen. Durch Hitze und Rauch entstand Schaden in Höhe von rund 60 000 Euro.

Es war 9.32 Uhr, als der Notruf die Freiwillige Feuerwehr Höchstadt gestern erreichte: Ein Feuer war in einer Wohnung im Schäfergraben ausgebrochen. Der Brand hatte sich in der Küche ausgebreitet und schnell auch den Fehlboden des Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen. Da die Einsatzkräfte schnell vor Ort waren, konnten sie den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Dennoch: Einige Glutstellen drohten immer wieder Feuer zu fangen.

Die beiden Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen und selbst die Feuerwehr alarmieren. Sie wurden bei den Nachbarn betreut. Verletzt wurde niemand. Wie sich später herausstellte, waren angebrannte Lebensmittel die Ursache für den Brand in der Wohnung im ersten Stock.

„Wegen der Hitze und der Rauchentwicklung kam es zu Schäden in der kompletten Wohnung", sagt Wolfgang Glotz, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Höchstadt, der gestern als Einsatzleiter vor Ort war.

Kontrolle am Nachmittag

Am Nachmittag rückte die Feuerwehr erneut aus, um den Fehlboden des Gebäudes im Schäfergraben zu inspizieren. Die Befürchtung: Durch die Wärmeentwicklung kann es passieren, dass im Füllmaterial des Fehlbodens Glutstellen entstehen. „Wir müssen dann sichergehen, dass dort kein neuer Brand entsteht", sagt Glotz. Das Dämmmaterial besteht in älteren Gebäuden meist aus Lehm oder Stroh, in neueren Bauwerken aus Rollisol - besser bekannt als Glaswolle.

Nach ersten Schätzungen dürfte ein Schaden von über 60 000 Euro entstanden sein. Die Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen.


Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK