Drucken

Einfamilienhaus in Hemhofen brannte

Geschrieben von Fränkischer Tag am .

Feuer Vermutlich ein technischer Defekt an der Heizungsanlage löste in der Nacht zum Freitag in Hemhofen einen Brand aus. Sechs Personen erlitten leichte Rauchvergiftungen. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 60 000 Euro.

Zu einem Brand mussten die Feuerwehren aus Hemhofen, Zeckern, Adelsdorf, Röttenbach und Höchstadt in der Nacht zum Freitag ausrücken. Die Bewohner eines Einfamilienhauses hatten das Feuer aufgrund der starken Rauchentwicklung selbst bemerkt. Während vier der Bewohner noch ins Freie flüchten konnten, wurden zwei weitere von der Feuerwehr aus dem Obergeschoss geborgen. Alle sechs erlitten leichte Rauchvergiftungen und wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Wie sich herausstellte, war die Heizungsanlage wohl aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Mehrere Räume wurden wegen der starken Rauchentwicklung teilweise verrußt. Außerdem platzte aufgrund der starken Hitzeentwicklung ein Wasserrohr, so dass zusätzlich noch ein größerer Wasserschaden zu verzeichnen war. Der Gesamtschaden wurde auf 60 000 Euro geschätzt.

Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK