Drucken

Fahrerin kollidiert auf der A3 bei Höchstadt mit Lkw

Geschrieben von Fränkischer Tag am .

Unfall Aus unerklärlichen Gründen verursachte eine 59-jährige Autofahrerin gestern Vormittag einen Verkehrsunfall auf der A3 zwischen Höchstadt und Erlangen.

Die Fahrerin fuhr im morgendlichen Berufsverkehr auf der A3 zwischen Höchstadt und Erlangen und überholte mehrere Lastzüge, die auf der rechten Spur fuhren. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen begann sie laut Polizei mit ihrem VW Golf langsam nach rechts zu lenken.

Schließlich kollidierte sie mit dem Heck eines dort fahrenden Lastzuges. Von dort abgewiesen schleuderte sie zurück und prallte ungebremst in die Mittelschutzplanken. Die 59-Jährige erlitt dabei Schnittwunden an den Händen. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer reihte sich als Unfallbeteiligter mit ein, da er sich bei der Fahrt durch das Trümmerfeld Schäden an seinem Mercedes zuzog.

Mit Hilfe der Autobahnmeisterei und der Feuerwehr konnte die Fahrbahn schnell wieder gereinigt werden. Die Sachschäden belaufen sich nach Schätzung der Polizei auf 15.000 Euro.


Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK