Drucken

Zwei Verletzte bei Scheunenbrand in Lonnerstadt

Geschrieben von Andreas Dorsch am .

Scheunenbrand Am Montagnachmittag ist in Lonnerstadt im Landkreis Erlangen-Höchstadt eine Scheune komplett niedergebrannt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren aus der Umgebung konnte ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Wohnhäuser verhindert werden.

Kurz nach 15 Uhr wurde Alarm ausgelöst. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren aus Lonnerstadt, Höchstadt und den umliegenden Gemeinden stand die Scheune in der Mühlgasse am westlichen Ortsrand bereits in Flammen. Durch die intensiven Löscharbeiten wurde ein Übergreifen des Feuers auf die benachbarten Wohnhäuser und Garagen verhindert. Lediglich der Giebel und die Hauswand wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Auch die Ursache für den Brand ist noch völlig unklar. Die Bewohner des angebauten Wohnhauses, eine 56-Jährige sowie ein 59-Jähriger, kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus. pol/ad


Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK