Drucken

Karambolage bei Höchstadt legt die B470 lahm

Geschrieben von Franziska Rieger (ft) am .

Unfall Einen Stau im Feierabendverkehr löste ein Unfall auf der B470 in Höchstadt aus. Drei Autos sind aufeinander gefahren.

Eine Dreiviertelstunde musste die B470 in Höchstadt gesperrt werden. Ursache war ein Verkehrsunfall, der sich gegen 17 Uhr am Ortsausgang ereignet hat.

Wie die Polizei mitteilt, ist eine 31-jährige Mitsubishi-Fahrerin mit Fürther Kennzeichen aus Richtung Lonnerstadt kommend stadteinwärts Richtung Karpfenkreisel gefahren und wollte auf Höhe der Teiche nach links abbiegen. Weil ihr ein Auto, das stadtauswärts fuhr, entgegenkam, musste sie halten.

Mercedesfahrerin fährt auf

Die 41-jährige Fahrerin eines Mercedes mit ERH-Kennzeichen hinter ihr konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und versuchte noch auszuweichen.

Dabei fuhr sie in den Gegenverkehr und touchierte den Audi eines 70 Jahre alten Mannes, der stadtauswärts unterwegs war. Die drei Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten in das Krankenhaus gebracht werden. Das teilt die Polizei Höchstadt mit.

Die Feuerwehren von Gremsdorf und Höchstadt rückten aus, um den Unfallbereich abzusperren und den Verkehr umzuleiten.

Autofahrer, die von Lonnerstadt Richtung Karpfenkreisel fahren wollten, wurden über die Rothenburger Straße umgeleitet. Nach etwa 45 Minuten konnte die Straße wieder freigegeben werden. An den Autos entstand laut Polizei ein Schaden von rund 15.000 Euro.


Mit Ihrer weitergehenden Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Wenn Sie die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern, sind bestimmte Funktionen möglicherweise nicht mehr verfügbar. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um weitere Informationen zu erhalten.
zur Datenschutzerklärung OK